REVIEW: NEW BALANCE M990JP4

Posted on
New Balance M990JP4

 

Ein Liebesbrief an New Balance

 

Eine Zahl, ein Versprechen

990. Das ist weder ein Flugzeug eines bekannten Herstellers, noch eine neue Limousine in der Produktpalette eines deutschen Automobilkonzerns. 990 steht unter Sneaker-Fans für Eleganz und Sportlichkeit, für Understatement und Perfektion. 990 – diese Zahl steht für all das wofür die Marke New Balance steht.

990 – Wie alles begann

1982 begann – nach vier Jahren der Forschung und Entwicklung – die Ära des New Balance M990.
„Wieso dauerte das denn vier Jahre?”, fragst du dich wahrscheinlich.
Ziel von New Balance war es, das perfekte Verhältnis zwischen Flexibilität und Support herzustellen und somit den besten erhältlichen Laufschuh zu produzieren. Dies wurde durch eine Reihe innovativer Prozesse erreicht – und Innovationen benötigen nunmal Zeit.
Durch den perfekten Mix aus Flexibilität und Support konnte New Balance aber auch den Preis des Schuhs rechtfertigen, denn 1982 war der M990 als erster Laufschuh zu einem stolzen Preis von 100 Dollar in den Regalen der Sportfachgeschäfte erhältlich.
Trotz des hohen Preises für die damalige Zeit fing der New Balance M990 Feuer und wurde zu einer zeitlosen Legende.

Eine Erfolgsgeschichte

16 Jahre später, im Jahr 1998, folgte mit dem New Balance M990V2 dann das Update und die Namenskonvention seitens New Balance – die 99X Serie entstand.
Zu der 99X Serie zählen auch der M996, M997, M991 und weitere bekannte New Balance Modelle.
Der M990V2 kam mit einem überarbeiteten Upper und der „Abzorb”-Sohle auf den Markt, die über die gesamte Länge des Fußbetts ging und am Hacken in einer transparenten Bubble – ähnlich wie bei Nike – endete.
Zum 30. Geburtstag des New Balance M990 wurde der M990V3 released, der sich optisch deutlich von V1 und V2 unterscheidet. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist der V3 aufgrund des höheren Mesh-Anteils atmungsaktiver. Generell unterscheiden sich die Modelle eher in ihrer Ästhetik. Die Technologie in der Midsole blieb relativ unverändert – never change a running system.
Nur vier Jahre später kam dann die vierte Version des legendären Laufschuhs auf den Markt.
Der V4 vereinte die Elemente seiner Vorgänger und kam mit größerem „N” Logo und verschiedenen Lederelementen (Schweinsleder und Rindsleder), die die Konturen des Meshs highlighten.
Die ENCAP-Sohleneinheit kam wieder zum Einsatz: Sie wird aus einem Polyurethanring mit einem starken EVA-Kern gefertigt und bietet ein optimales Gleichgewicht zwischen Dämpfung und Stabilität.
Die neueste Iteration des M990 ist – wer hätte es gedacht – der M990V5, der dieses Jahr sein Debüt feierte.
Im Gegensatz zum V4 wird hier wieder auf etwas Mesh an der Außenseite verzichtet. Ansonsten wurde auch hier kaum etwas verändert. Die Midsole wurde etwas cleaner gestaltet und der Schuh bekam einen Strap verpasst, der dem Knöchel mehr Stabilität verleihen soll.

Der Alltagsheld

Du weißt nicht, welchen Schuh du zu deinem Outfit kombinieren sollst? Versuch es doch einfach mit dem New Balance M990!
„Worn by supermodels in London and dads in Ohio” – so lautet der Slogan für den New Balance M990V5 zu Beginn dieses Jahres. Ein Dad-Shoe an Models und Celebrities? Kann das funktionieren? Und wie!
Der New Balance M990 passt seit jeher zu allem und jedem, da ist es egal, ob er bei der Gartenarbeit in Ohio oder bei Fotoshootings und auf Catwalks in London getragen wird.
Jedoch kann man genau diesen Slogan auch für seinen Vorgänger verwenden. Der New Balance M990V4 findet überall Anklang. Ob bei Sneakerheads, Vätern die sich nach bequemen Laufschuhen sehnen oder auch bei Tech-Milliardären wie Steve Jobs (der allerdings den M993 trug).
Doch woran mag es liegen, dass ein Schuh so einer breiten Masse gefällt und von ihr gekauft und getragen wird? An der Alltagstauglichkeit! Das klassische New Balance Grau passt einfach zu allem!
New Balance wollte damals nicht nur preislich herausstechen, sondern auch farblich. Während andere Hersteller auf den Trend aufsprangen und ihre Schuhe in grellen Farben anboten, hielt New Balance sich zurück und wählte für ihr neues Flaggschiff ein helles Grau – das komplette Gegenteil. Doch es wirkte. Seit jeher kommt jede erste neue Iteration der 99X Serie in einem schlichten Grau daher.
Es ist letzten Endes egal, wie der New Balance 990 kombiniert wird. In der Jogginghose zum Späti um noch ein Bier zu kaufen? Passt! Zur Anzughose am Casual Friday? Geht klar! Auch zum Essen mit den Schwiegereltern ist man mit dem Schuh gut angezogen.
Optisch hat New Balance es hinbekommen, dass der Schuh einen Spagat zwischen Sportlichkeit und Eleganz schafft – das liegt einfach an dem schlichten, grauen Schweinsleder Upper, das seit der Einführung des M990 verwendet wird.
Man muss New Balance auch einfach lassen, dass Sie den M990V4 genau rechtzeitig released haben.
Der Dad-Shoe Trend hat dem Schuh aufgrund seiner Silhouette noch mehr Auftrieb gegeben und New Balance so dazu verholfen, die Marke hierzulande bei einem ganz anderem Kundenstamm zu etablieren.
In den USA sieht das ganz anders aus: In der DCMV-Area, also D.C., Maryland und Virginia zählt der 990 schon seit dem OG 1982 zu den Favoriten der Träger, während es in Deutschland erst mit dem Release der vierten Auflage angefangen hat.

Was denke ich über den Schuh?

Meiner Meinung nach ist der New Balance M990 weitaus schöner als viele seiner Konkurrenten auf dem Markt.
Wer New Balance kennt, weiß, dass die Qualität kaum zu schlagen ist – Der New Balance M990JP4 kommt ohne Mesh, aber dafür mit einem zum Teil perforiertem Upper komplett aus Schweinsleder, das sowohl robust als auch sehr angenehm zu tragen ist.
Das Orange des Schuhs nennt sich „Burned Orange” und geht somit meiner Meinung nach auch eher in eine Richtung Rot beziehungsweise Backsteinrot. Die Laces und ein Teil der Outsole sind in derselben Farbe gehalten und ergeben somit ein schönes, schlichtes und tonales Gesamtergebnis, während die weiß/graue Midsole einen schönen Kontrast dazu bildet.
Für mich persönlich ist der New Balance 990V4 eine der bequemsten und unterschätztesten Silhouetten auf dem deutschen Markt.
Neben wirklich schönen Kollaborationen wie zum Beispiel der mit Stussy, schafft New Balance es auch immer wieder, sehr schöne und hochwertige General Releases auf den Markt zu bringen. Für mich ist es eine der wenigen Marken, die den Spagat zwischen hochwertigen Kollaborationen und genauso hochwertigen General Releases schafft – Ganz im Sinne von Qualität über Quantität.
Der jüngste Zuwachs der 990er Familie konnte mich bisher leider nicht zu 100 Prozent überzeugen. Klar, schön ist er allemal und bequemer als der V4 soll er auch sein – und der V4 ist schon wirklich bequem – aber optisch gefallen mir die Midsole und die Sidepanels am V4 mehr als am V5.
Falls Du also Lust auf den New Balance M990V4 oder auch den V5 bekommen hast, schau doch mal bei den gängigen Retailern vorbei. Mit etwas Glück findest du Paare ab 120€ im Sale. Retail sind bei beiden Schuhen 200€.
Aber New Balance, falls ihr das lesen solltet und noch ein Paar des V4 oder auch V5 übrig habt – vorzugsweise natürlich in Grau –, sagt doch gerne Bescheid. Ich würde mich natürlich sehr freuen! 😀

New Balance M990JP4
New Balance M990JP4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.